Notice: Undefined index: componentType in /homepages/2/d89221794/htdocs/01extern/joomla_nickel_fenster_migration_2vs/mmp_upgrade/templates/nf_26012021o/component.php on line 12
Materialien

Holz

Warum Holz?

Holz ist der ideale Baustoff für Fenster und Türen.
Nicht nur sieht es gut aus und erzeugt ein warmes Wohngefühl, sondern besitzt darüber hinaus auch beste bauphysikalische Eigenschaften.

Wir haben eine klare Meinung. Holz ist der beste Baustoff für Ihr Fenster! Kein anderer Baustoff kann ein annähernd warmes Wohngefühl in Ihrer Wohnung erzeugen. Sie denken Holzfenster passen nicht zu Ihrer modernen Fassade? Kein Problem! Hierfür bieten wir Holz-Alu-Fenster an. Von innen die gewünschte Holzoptik, von außen ein modernes Alu-Fenster.

Noch nicht überzeugt?

Das war ja auch noch lang nicht alles ...

Umweltfreundlich

Holz- und Holz-Aluminium-Fenster sind Kunststofffenstern aus PVC und reinen Aluminium-Fenstern in der Ökobilanz klar überlegen:

  • Holz, ein nachwachsender Rohstoff, ist CO2-Neutral und nachhaltig.
  • Die Herstellung eines Holzfensters ist im Vergleich zu seinen Konkurrenten energiesparsamer. Ein Kunststofffenster herzustellen benötigt in etwa dreimal mehr Graue Energie. Ein reines Aluminium-Fenster benötigt ein vielfaches mehr.
  • Für die Herstellung von Holzfenster werden keine bedenklichen Zusatzstoffe benötigt.
  • Holz kann umweltgerecht entsorgt werden.
  • Holz weist von Natur aus die besten Dämmwerte auf, wodurch unnötige Heizkosten vermieden werden können.

Haltbarkeit

Moderne Holzfenster haben bei der richtigen Pflege eine durchschnittliche Lebensdauer von bis zu 60 Jahren. Kunststofffenster liegen dagegen bei 40 Jahren. Dieser unterschied lässt sich einfach erklären:

  • Holz kann im Gegensatz zu Kunststoff gestrichen und repariert werden.
  • Neue Oberflächenverfahren ermöglichen eine hohe Wetterbeständigkeit.
  • Von Natur aus weist Holz bemerkenswerte bauphysikalische Eigenschaften auf.

Holzfenster sind besonders maßhaltig und formstabil, wodurch Temperaturschwankungen ohne Effekt auf die Funktionalität des Holzelements bleiben.

Pflege

Neue Oberflächenverfahren haben die witterungsbeständigkeit eines Holzfensters stark erhöht und gleichzeitig den Pflegeaufwand auf ein Minimum reduziert. Bei der richtigen Pflege muss ein modernes Holzfenster erst nach vielen Jahren erneut gestrichen werden. Mit einem Alu-Holz-Fenster lässt sich selbst das verhindern. Die sich außen befindliche Aluschale sollte lediglich in regelmäßigen Abständen mit warmem Wasser kurz gesäubert werden.

Wärmedämmung

Holz weist von Natur aus die besten Dämmwerte auf. Fichte, Kiefer und Tanne besitzen eine Wärmleitfähigkeit von 0,13 W/mK. Im Vergleich liegt der Kunststoff PVC bei 0,17 W/mK. Damit bietet Holz den optimalen Grundbaustein für Niedrigenergie- und sogar Passivhausfenster, welche widerum zu geringeren Heizkosten und ein umweltbewussten Dasein führen.

Brandschutz

Holz für den Brandschutz? Für viele nicht vorstellbar, denn Holz wird eher als Brennstoff statt als Baustoff für Brandschutz angesehen. Im Vergleich: Holz kann bis zu 200 Grad problemlos standhalten, Kunststoff dagegen zerfließt bereits bei 110 bis 130 Grad. Auch in der Qualm-Entwicklung und insbesondere der Entwicklung giftiger Gase schneidet Holz deutlich besser als Kunststoff ab.