Juni  2011 - Bericht in der IHK Zeitung Wirtschaft Dresden

Wirtschaft und Region  Bautzen - Görlitz: Eine Erfolgsgeschichte

Nickel Fensterbau erobert internationale Märkte

 

 

Zum Neustart der Nickel Fenster GmbH & Co. KG in Weißwasser prophezeiten Skeptiker: „Das wird nichts mehr.“ Nach zwei Insolvenzen hatte das Traditionsunternehmen einen absoluten Tiefpunkt erreicht. Selbst einige Mitarbeiter glaubten nicht mehr an eine erfolgreiche Zukunft. Der neue Geschäftsführer Gottfried Haberhausen ließ sich davon nicht beeindrucken. Mit der Neugründung des Unternehmens am 16.November 2007 vertraute er auf die Fähigkeiten der Belegschaft. „Heute gehört der Betrieb zu den führenden Fensterbauunternehmen in der Holz- und Holzaluminiumfertigung der neuen Bundesländer“, merkt der Geschäftsführer an.

 

Neben der Zentrale in Weißwasser wurden Niederlassungen in Berlin, Hamburg, Leipzig und in York in Großbritannien eröffnet. New York und Madrid sollen noch in diesem Jahr folgen. 350.000 Euro flossen im vergangenen Jahr in neue Maschinen und Computertechnik. 2011 soll in gleicher Höhe investiert werden, um besser, schneller und nach neusten energetischen Richtlinien produzieren zu können. Realisiert wird die Fertigung von Fenstern, Türen, Sicherheitsfenstern und Wintergartenelementen. Spezialisiert hat sich das Unternehmen vor allem auf die Produktion von Fenstern für die denkmalgerechte Gebäudesanierung. Durch den Einsatz eines CNC-Bearbeitungszentrums können, so der Firmenchef, Rundbogenfenster, Schwingflügel-, Kasten- und Einfachfenster, Erkerkonstruktionen und Haustüren in höchster Qualität und absolut originalgetreu gefertigt werden. Die derzeit 62 Mitarbeiter zählen das italienische Dörfchen, das Taschenbergpalais und den Zwinger in Dresden sowie das Hotel Adlon in Berlin zu ihren Referenzobjekten. Für das Jahr sind die Auftragsbücher bereits gefüllt. „Das wird ein sehr spannendes Jahr“, bemerkt Haberhausen. „Denn die viele Stammkunden lösen meist noch zusätzlich kurzfristige Aufträge aus.“ Doch die „Nickelaner“ werden auch das schaffen. So nennen sich die Mitarbeiter, seitdem ihr Selbstbewusstsein wieder neuen Auftrieb bekommen hat. Eigeninitiative bei der Optimierung von Fertigungsprozessen, bei der Gestaltung des Arbeitsumfeldes wie auch bei der Organisation von Betriebsausflügen und –festen ist gewünscht und inzwischen gelebte Praxis. Seit zwei Jahren sind die Mitarbeiter durch ein Leistungsentgelt am Erfolg beteiligt. Mit Stolz können Sie behaupten, dass es ein „Geht nicht“ hier nicht gibt. „Fenster liefern kann jeder“, weiß Gottfried Haberhausen. „Doch wir arbeiten so, dass der Kunde uns nicht merkt.“ Ohne Qualifikation geht das nicht. So nutzen die Mitarbeiter die Schulungsangebote der Lieferanten und lernen die Sprache der zukünftigen Einsatzgebiete. Auch hier sei wieder Eigeninitiative gefragt, um den Leitspruch des Unternehmens mit Leben zu erfüllen: „Jeden Tag ein Stück besser werden.“

Akquisition
|

Standort

Heinrich-Heine-Straße 82
02943 Weißwasser



Copyright © 1899 - 2019 Nickel Fenster GmbH & Co. KG

Impressum - Datenschutzerklärung

Kontakt

welcomE@nickel-fenster.com
Telefon 03576 / 28 84 10